Label Städtische Museen

Suchergebnisse

[[ outData.response.numFound ]] Suchergebnisse für [[ outData.currentKeyword ]] in Kategorie: [[ inData.CATEGORY ]]

Sortierung

Ihre Suche ergab keine Treffer.

Meinten Sie:

ID: [[ doc.id ]] clickCounter: [[ doc.clickCounter ]]

Online seit: [[ doc.onlineDate | convertSolrDate ]] Uhr

Kontakt

Literaturmuseum Romantikerhaus
Städtische Museen Jena
Eine Einrichtung von JenaKultur.
Unterm Markt 12a
07743 Jena

Tel. +49 3641 49-8249
Fax +49 3641 49-8245
romantikerhaus@jena.de

Leiter
Klaus Schwarz

Werkleiter JenaKultur
Jonas Zipf

Direktor
Dr. Ulf Häder


Öffnungszeiten

Im Auftrag der Schrift

Die Sammlung Hartmann in der Vorarlberger Landesbibliothek Bregenz.

Plakat zur Ausstellung ©Romantikerhaus Jena

17. Juni – 1. Oktober 2017

Brigitte und Gerhard Hartmann besitzen eine der größten Sammlungen zeitgenössischer Grafik im deutschsprachigen Raum. Seit mehr als zehn Jahren bauen sie gezielt und mit großem Geschick eine neue, spezielle Sammlung auf, die handschriftliche Texte mit bildnerischen Arbeiten verknüpft. Diese Sammlung wird vom Franz-Michael-Felder-Archiv der Vorarlberger Landesbibliothek in Bregenz m Bodensee betreut.

Im Zentrum der Sammlung steht das Interesse am Dialog von Handschrift und Bild. Handschriftliche Texte werden in bildnerische Arbeiten überführt. Bildnerische Arbeiten kommentieren handschriftliche Texte. Es entsteht ein Spiel aus Bildern und Formen, Zeichen und Symbolen. Beim Betrachten machen wir einzigartige Erfahrungen zwischen Bildlichkeit und Schriftlichkeit: Die Schrift erscheint als Bild, das Bild als Schrift.

Die so entstandenen Kombinationen stellen Fragen: Wie wichtig ist der Sinn eines Gedichts, der sich jenseits der sprachlichen Materialität ansiedelt? Kann man den Sinn eines literarischen Texts in ein anderes Medium überführen? Hilft das Bild, den literarischen Text zu verstehen? Welche Erfahrungen kann man beim Betrachten eines handschriftlichen Blattes machen? Wie stark verengt typografische Reproduktion überhaupt den Sinn von Schrift? Entsteht bei der Betrachtung des gedichteten und gezeichneten Blattes ein imaginäres drittes, ein neuer Sinn, eine neue ästhetische Erfahrung, die weder das Bild noch der Text allein erzeugen kann? Die Ausstellung lässt uns eine in dieser Form einmalige ästhetische Erfahrung von Wort und Bild machen.

In einer Auswahl der umfangreichen Sammlung zu sehen sind handschriftliche Texte und bildnerische Arbeiten von Gottfried Benn, Kurt Bracharz, Georg Oswald Cott, Günter Coufal, Emily Dickinson, Adolf Endler, Elke Erb, Wolfram Eschenbach, Christian Futscher & Uwe Schloen, Arno Geiger, Rüdiger Görner, Peter Gosse & Baldwin Zettl, Peter Härtling, Harald Hartung, Kerstin Hensel, Michael Krüger, Günter Kunert, Reiner Kunze, Friederike Mayröcker, Steffen Mensching, Fritz Sauter, Brigitte Struzyk, Yoko Tawada, Eugeniusz Wachowiak, Martin Walser, Michael Wildenhain und Mario Wirz sowie Dieter Asmus, Sabine Becher, Jürgen Brodwulf, Sighard Gille, Heinrich Görtz, Madeleine Heublein, Karl Georg Hirsch, Setsuko Ikai, Ralf Kerbach, Fritz Klier, Thea Richter, Helga Schröder, Manuela Sliwa, Meike Staats, Wolfgang Stifter, Hans Ticha, Andrea Varesco, Alissa Walser und Wolfgang Stifter.

Wir danken für die freundliche Unterstützung der Vorarlberger Landesbibliothek Bregenz.

Veranstaltungen
September
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 01
Newsletter
Newsletter

Anmeldung

Kontakt

Literaturmuseum Romantikerhaus
Städtische Museen Jena
Eine Einrichtung von JenaKultur.
Unterm Markt 12a
07743 Jena

Tel. +49 3641 49-8249
Fax +49 3641 49-8245
romantikerhaus@jena.de

Leiter
Klaus Schwarz

Werkleiter JenaKultur
Jonas Zipf

Direktor
Dr. Ulf Häder


Öffnungszeiten

Label Städtische Museen